Frühjahrstreffen der Promovierendeninitiative

Wer sind wir?

 

Die Promovierenden-Initiative (PI) ist der Zusammenschluss von Stipendiaten aus der Promotionsförderung der Begabtenförderungswerke. Ziel ihrer Arbeit ist es, die Interessen der Promotionsstipendiaten zu vertreten und sich für die Belange der Doktoranden einzusetzen. Dazu treffen sich die PI-Vertreter aller Förderwerke dreimal im Jahr. Die KAS wird bei der PI von Caroline Collet und Alexander Urhahn vertreten.

 

Erstes Treffen 2018 in Berlin

 

Das erste Treffen des Jahres 2018 fand vom 22. bis 23. März in Berlin statt. Beschlossen wurden ein Papier zur familienfreundlichen Gestaltung von Auslandsaufenthalten sowie je ein Informationsblatt zur Haftpflichtversicherung von Promotionsstipendiaten und zu möglichen Förderungen wissenschaftlicher Arbeiten nach Abschluss der Promotion (sog. Post-Doc-Phase). Diese drei Dokumente sind auf der Homepage der PI abrufbar (www.promovierenden-initiative.de). Dort finden sich zudem Leitfäden und Informationen zu weiteren wichtigen Themen rund um die Promotion. Ein Besuch der Homepage lohnt sich!

 

Unterstützung bei Krankenversicherungsbeiträgen

 

Einer der „Dauerbrenner“ der PI-Arbeit ist das Thema Krankenversicherung. Wie im Brief der KAS an alle Promotionsstipendiaten vom Juli 2017 erklärt, gilt insoweit: Infolge einer Richtlinienänderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) können Promotionsstipendiaten ab dem 1.9.2017 einen Zuschuss zum Krankenversicherungsbeitrag erhalten. Gewährt wird ein Zuschuss in Höhe von 50 Prozent des Krankenkassenbeitrags, jedoch maximal eine Summe von 100 Euro. Voraussetzung dafür sind ein schriftlicher Antrag und die nachgewiesene Mitgliedschaft in der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung oder in einer privaten Krankenversicherung mit mindestens demselben Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung („Basistarif“ oder „Volltarif“).

 

Sowohl die Leiterinnen und Leiter aller Begabtenförderungswerke als auch die PI haben lange auf eine Verbesserung der Krankenversicherungssituation für Promotionsstipendiaten hingewirkt. Die PI begrüßt daher die Entscheidung des BMBF ausdrücklich. Auf dem Sommertreffen der PI soll nun ein Leitfaden verabschiedet werden, der Doktoranden mit Stipendium einen Überblick über die unterschiedlichen Arten der Versicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung gibt. Das Sommertreffen wird vom 27.08-29.08.2018 in Berlin stattfinden – Ausrichter dieses Treffens ist die KAS.


Ihr wollt euch an die Promovierendeninitiative wenden? Sie ist unter pi.vertreter.kas@gmail.com erreichbar.


Autor: ALexander Urhahn ist Stipendiat der Promotionsförderung.