Blog

Promotion: "Therapieroboter" zum Einsatz bei Demenzkranken - ethisch vertretbar?

Es ist eine Frage mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz: Seit einigen Jahrzehnten ist in den Industrienationen ein kontinuierlicher Anstieg der Lebenserwartung zu beobachten. Insofern ein höheres Lebensalter mit einem größeren Risiko altersbedingter Krankheiten einhergeht, wächst mit der Gruppe der hochbetagten Personen auch die Zahl derjenigen, die von entsprechenden Störungen, insbesondere von Demenzerkrankungen, betroffen sind. Diese Situation stellt zuallererst für die Betroffenen selbst aber auch für die sie Betreuenden eine hohe Belastung und große Herausforderung dar. Während die Betroffenen unter Einsamkeit und zunehmender Isolation leiden, fehlt es den oft hilflosen Betreuungspersonen an Verhaltensorientierung. In dem Bemühen, die Lebens- und Beziehungsqualität demenzerkrankter Personen zu verbessern und deren Erlebniswelt zu erschließen, kommen in den letzten Jahren auch in Deutschland im Zuge der Entwicklung neuer Pflegekonzepte zunehmend sogenannte ‚Therapieroboter‘ zum Einsatz.


Was ist eigentlich das Mentoringprojekt?

Von Altstipendiaten für Stipendiaten – seit 2015 läuft das Mentoringprojekt des ASeV in Zusammenarbeit mit der Begabtenförderung der KAS. In der Regionalgruppe Rhein-Neckar hat das Programm Anja Miehe und Miriam Biller zusammengebracht.


Kommunikation zwischen Filterblase und Informiertheit - Wie verändert die digitale Kommunikation unsere Gesellschaft?

Aus unserem Alltag sind digitale Geräte nicht mehr wegzudenken. Was macht der permanente Medienkonsum mit uns? Das Seminar beschäftigte sich mit dieser und anderen Fragen.


Treffen der Promovierendeninitiative

Im März fand das erste Treffen der Initiative im Jahr 2018 statt. Hier stellt sie sich und ihre Themen vor.


Georgien - Die Brücke zwischen Europa und Asien

Georgien lockt mit atemberaubender Landschaft und leckerem Essen. Gut, dass die KAS dort ein Büro hat! Leonie berichtet von ihren Praktikumserfahrungen.


Deutschland. Das nächste Kapitel: Die Werteunion

Muss die CDU wieder konservativer werden, sich auf Werte zurückbesinnen? Alexander Mitsch, Gründer der Werteunion, argumentiert dafür. Mit ihm diskutierten heidelberger Gruppen Anfang Mai. 


Nach Berlin im letzten besuchten die Hochschulgruppen aus Bonn dieses Jahr im April die belgische Hauptstadt. 

Bonner Stipendiaten entdecken das Herz Europas:              Zu Besuch bei der KAS in Brüssel


Unterwegs zum Everest Base Camp in Nepal

Acht abenteuerlustige KAS-(Alt-)Stipendiaten machten sich auf zum höchsten Berg der Welt. Ziel: das Everest Base Camp in Nepal auf etwa 5300 Meter Höhe. 

 


Populismusseminar: Wie mit der Herausforderung umgehen?

Wie auf die Radikalisuerung und Vereinfachung in politischen Debatten reagieren?

Im Seminar wurde Populismus aus historischer, philosophischer und praktischer Perspektive betrachtet.

Lest, wer welche Antworten und Tipps gibt. 


International, vielseitig, abenteuerlich -                            Das Masterstudium der Humanitären Hilfe

Von Anthropologie, über Medizin bis zum Cmap Management: Die Inhalte des Studiengangs sind vielfältig. Joshua Eberle berichtet von seinen Erfahrungen in Bochum und Gröningen.


Bundesweiter Start des Mentoringprogramms der Altstipendiaten: „Erfahrungen weitergeben ist das, worauf es ankommt“

Dr. Maximilian Hemgesberg berichtet von seinen Erfahrungen als Mentee und Mentor.


Vom beschaulichen Heidelberg ins beschauliche Lexington - mein Auslandsjahr an der University of Kentucky

Fried chicken, Footballund K-Week: Christoph Gehrig verbrachte ein Jahr an der University of Kentucky. 


Erfahrungsbericht: Wahlkampf für die CDU im russlanddeutschen Umfeld

Warum sind Aussiedler eigentlich so treue CDU-Wähler? Und warum bröckelt diese Bindung? Georg Dege berichtet in seinem Artikel von den Erfahrungen im Bundestagswahlkampf in Berlin.


Hilfe! Ich bin Sprecher!

Zu Beginn des neuen Jahres stellen sich viele Stipendiaten einer neuen Herausforderung: Stipendiatensprecher ihrer Hochschulgruppe zu sein. Doch was bedeutet es eigentlich, Sprecher zu sein? Welche Rolle übernimmt man? Ist man plötzlich für alles verantwortlich und im schlimmsten Fall an allem schuld?


Kreativ voneinander lernen - Die Talentakademie 2017/18 auf Burg Blankenheim

Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 ist die KAS-Talentakademie bei vielen Stipendiaten und Altstipendiaten fest etabliert in der Jahresplanung. Auch dieses Jahr verbrachten 50 KASler den Jahreswechsel auf der Jugendherberge Burg Blankenheim.


Praktikum bei der KAS in Montevideo

„Bienvenida en la locura“, so begrüßten mich meine neuen Kollegen an meinem ersten Praktikumstag im Büro der KAS in Montevideo. Verrückt, das war es wohl wirklich, denn das kleine Team von acht Leuten sprudelt vor Kreativität und Ideen um die zwei Programme der KAS bestmöglich zu betreuen.

 


Meine Masterarbeit an der Harvard Business School

Die Masterarbeit an einer der renommiertesten Universitäten weltweit schreiben ist für viele ein Traum. Unsere Konstipendiatin Felicitas Pietrulla hat sich diesen Traum erfüllt und berichtet in diesem Blogbeitrag über ihre Zeit in Bosten, wie sie es nach Harvard geschafft hat und auf was man sonst noch achten muss. 

 


Die internationale Seite der Begabtenförderung

Was haben Länder wie die USA, Palästina, Argentinien, die Ukraine, Togo, Vietnam und 

Australien gemeinsam? Auf den ersten Blick fällt es schwer Gemeinsamkeiten zu finden: Sie 

liegen in unterschiedlichen Erdteilen, teilen nicht die gleiche Sprache. Es scheint einfacher 

Unterschiede als Berührungspunkte zu finden. Was sie vereint ist, dass aus all diesen Ländern 

Stipendiaten der Ausländerförderung der KAS stammen. 

 


Seminarzeit: Zwischen Europäischem Gedanken und EU-Skeptizismus – Der Dänische Sonderweg in der EU

Unsere Konstipendiatin Larissa schreibt in diesem Artikel über ein spannendes Seminar in Dänemark. Neben Dänisch lernen, waren auch Wirtschaft, Klima und das dänische Hygge Konzept Thema. 

"Und dann gibt es da noch diese eine Sache, die unser Seminar durchweg begleitet hat: die dänische Art, das Leben zu leben, kurz: Hygge! Dieses Gefühl der Gemütlichkeit, das die Dänen zu den glücklichsten Menschen der Welt macht. Diesem Gefühl sind wir bei dem perfekt organisierten und spannenden Seminar sehr nahe gekommen…"


Senkrechtstarter: Ein Erfahrungsbericht

Im Rahmen des Studienpatenschaftsprogramm „Senkrechtstarter“ unterstützen Stipendiaten Schüler bei der Studienwahl und Eingewöhnung an der Universität. Gülistan berichtet von ihren Erfahrungen mit Stefan als Paten und der ersten Zeit an der TU Dortmund.


Christliche Werte in der CDU: Podiumsdiskussion in Heidelberg

Am 12.11.2017 fand im Rahmen des Adenauer-Forums eine Podiumsdiskussion zum Thema „Welche Rolle spielt das C in der heutigen Politik?“ statt. Als Diskutanten waren der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Finanzen MdB Dr. Michael Meister, der derzeitige Hochschulpfarrer der Universität Heidelberg Dr. Hans-Georg Ulrichs sowie der ehemalige Landesvorsitzende des RCDS Matej Peulic eingeladen.


Von der Bundesstadt Bonn ins überschaubare                  St. Andrews: Masterstudiengang in Schottland

Daniel Müller absolvierte einen  einjährigen Masterstudiengang in Katholischer Theologie und Geschichte in der schottischen Universitätsstadt. 


Von Chipá Guazú bis Kartoffelsalat: Treffen der „IStips“ und ihrer „Buddies“ in Bonn

 

Im Oktober trafen sich internationale Stipendiaten mit ihren "Buddies". Das Buddyprogramm hilft bei der Eingewöhnung in Deutschland.


Seminarzeit: Südtirol - Zwischen Europa und Disagio

Das Kompaktseminar „Miteinander in Europa: Politische Autonomie und Minderheiten in Südtirol“ brachte Konstipendiaten im September in die norditalienische Provinz. Lest hier von ihren Erfahrungen zwischen Äpfeln und Autonomie.

 


Seminarzeit: Musik im Hier und Jazz

Funky Beats und swingende Saxophone bei der KAS: Die Bigband hat seit sieben Jahren ihren festen Platz in in unserem Seminarprogramm. Hier stellt sich die Bigband vor und berichtet von vergangenen Konzerten. 


Adenauers Vokalkabinett

Unter den Stipendiaten der KAS gibt es einige singbegeisterte Konstipendiaten. Diese treffen sich einmal jährlich um im Jahren der Altstipendiatentagung ein anspruchsvolles Programm für ein Konzert vorzubereiten. Was in diesem Jahr gesungen wurde und wie du dich für 2018 bewerben kannst, findest du im folgenden Blogartikel.


Im Land der Skipetaren

Unter dem Titel „The Western Balkans between East and West – the EU challenge” stellten die KAS-Scholars die aktuelle politische Lage in ihren jeweiligen Heimatländern dar. Die Spannbreite der Themen reichte dabei von landesspezifischen Schieflagen bis hin zu brückenschlagenden Momenten zwischen East & West, wie etwa die bulgarische Delegation vortrug. Überdeutlich wurde dabei der stetige Wunsch, näher an die EU heranzurücken. Symbol dieser Hoffnung ist Angela Merkel, die in vielen Länderpräsentationen vorkam und -sobald im Bild- enthusiastischer Applaus zu vernehmen war. 


Noch nicht genug?

Ihr wollt noch mehr über das Stipendiatenleben erfahren? Dann schaut doch mal im Archiv vorbei!